Tag 2 – was ist denn nun los?

Öfters mal etwas Neues sag ich nur. Wir haben gerade eine Situation, die ich so nicht kenne. Gestern Abend so gegen 19 Uhr machte ich einen Kontrollgang über den Hof und fand die Enten nicht. Da ich etwas vorhatte am Abend, konnte ich nicht zu genau suchen. Gegen 22 Uhr war auch nichts zu sehen.

Es gab eigentlich nur zwei Erklärungen: Entweder hatten sie sich zu gut versteckt, oder sie waren weg. Warum auch immer. Aber erst einmal eine Nacht darüber schlafen, denn ändern konnte ich eh nichts.

Heute Morgen kein Piepsen und Quaken auf dem Hof. Scheinen tatsächlich weg zu sein. Die Versorgungsstation war verwaist.

versorgungsstation

Wie man sieht: Ich hatte inzwischen den Sichtschutz aufgestellt. Bei dem hatte ich die Stützen noch lackiert und beklebt vorab. Ist den Enten vermutlich schnurzegal, aber man will es ja auch ein wenig hübsch auf dem Hof haben.

Dann mal etwas genauer gesucht und siehe da – die Ente sitzt wieder auf ihrem Brutplatz.

mutterente

Normalerweise waren um diese Uhrzeit (nach 8 Uhr morgens) die Küken schon hyperaktiv. Ich würde jetzt gerne schreiben, was definitiv los ist. Kann es aber nicht.

Ich habe zwei Theorien:

  1. Es waren ja nur sechs Küken – nur halb so viele wie beim letzten Mal. Vielleicht waren noch nicht alle Küken geschlüpft und die Ente brütet jetzt den Rest doch noch aus.
  2. Durch äußeren Einfluss sind die Küken weggekommen. Sei es durch Krähen (ich habe welche gehört), oder menschlichen Einfluss. Liest irgendein Nachbar mit, der etwas in der Art beobachtet hat? Die Ente könnte rein theoretisch jetzt ein zweites Mal Eier legen und brüten.

Aber das ist mal wieder reine Spekulation. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann ich das einfach nicht beantworten und ich werde einen Teufel tun, die Ente von ihrem Nest zu schubsen. Ich werde wohl abwarten müssen, was passiert.

Bei der Versorgungsstation war die Wasserschale so gut wie leer. Die habe ich auf jeden Fall aufgefüllt. Auch lasse ich den Rest jetzt stehen. Denn sollten die Küken unter/bei der Mutter sein, dann brauchen sie ja Futter und Wasser mehrmals am Tag.

Nachtrag

Sorry für die Panikmache, aber ich war selbst mehr als verunsichert, weil ich das so nicht kannte. Inzwischen laufen sie wieder über den Hof. Alle sechs Küken wohlauf. Offenbar ziehe ich eine Horde Langschläfer auf dieses Jahr 😉

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s